Perfekte Körper –

Oder der Wahnsinn des Bodyshamings

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres werden wir überflutet mit Werbung von ganz vielen Anbietern, die uns helfen wollen unseren Körper schlanker, sportlicher und einfach perfekter werden zu lassen. Dazu kommt oftmals, dass wir in den letzten Wochen vielleicht auch noch das ein oder andere Gramm zugenommen haben, da die Vorweihnachtszeit, gefolgt von den Feiertagen und Neujahr mit vielen leckeren Köstlichkeiten gelockt haben. Hier geraten viele in die Falle des Bodyshamings.

Also eigentlich ist der Januar ja kein schlechter Monat um sich wieder ein wenig mehr um seine Ernährung und den Körper zu kümmern. Nur leider passiert das bei 90% aller Menschen aus den völlig falschen Gründen, denn das Mindset ist nicht stimmig.

In den letzten Jahren meiner beruflichen Tätigkeit, in der auch ich Menschen geholfen habe und noch immer helfe, sich in ihrem Körper wohl zu fühlen, ist mir erst richtig bewusst geworden, wie viele Menschen sich für ihr Aussehen schämen, wenn dies nicht den Vorgaben unserer Gesellschaft entspricht.
Und das nimmt zum Teil Ausmaße an, die ganz erschreckend sind. Ich habe immer wieder erlebt, dass Menschen der Meinung sind, sie wären nicht liebenswert, würden nie einen Partner finden, hatten ein Gefühl von Verachtung sich selbst gegenüber oder waren von sich total enttäuscht, weil sie es nicht schaffen den Körper zu haben, den sie sich vorstellen.

In welch kranker Zeit leben wir denn, in der man sich selbst nicht mehr lieben kann, nur weil man nicht aussieht wie ein Fitnessmodell? Das ist wirklich traurig – und  es betrifft so viele Männer und Frauen. Dabei darf man geliebt werden und lieben, glücklich sein und sich selbst mögen, egal welche Kleidergröße man trägt.

Natürlich ist es auch von großer Bedeutung gesund zu sein, versteht mich hier bitte nicht falsch, wenn man unter zu starkem Übergewicht leidet, sollte man auf jeden Fall etwas unternehmen, mir geht es nur um die Einstellung, die man in diesem Prozess zu sich selbst hat.

Auch finde ich es toll, wenn jemand sagt, ich möchte meinen Körper verändern, sportlicher werden, ein paar Kilo verlieren – aber doch bitte aus den richtigen Gründen.

 

Der richtige Weg

Weil DU es willst, weil Du Dich körperlich besser und fitter fühlen willst, weil Du Dir etwas gutes tun möchtest, weil es ein Wunsch aus Deinem Innersten heraus ist und nicht weil Du Dich von außen dazu genötigt fühlst.
Denn was ich Dir auch garantieren kann, wenn Veränderungen durch Druck von außen geschehen sollen, ist es nie einfach und selbst wenn die gesteckten Ziele erreicht werden, ist es in der Regel nicht genug und der Mensch ist nicht glücklicher, nur weil er es geschafft hat.

Veränderung muss ein liebevoller Prozess mit Dir selbst sein, an dem Du bewusst arbeitest, in welchen aber auch Dein Unterbewusstsein mit eingebunden ist, denn sonst wird es immer der Kampf gegen Dich selbst sein. Denn unsere Glaubenssätze, Verhaltensmuster und Blockaden sind in unserem Unterbewusstsein gespeichert und wenn wir dauerhaft ein anderes Verhalten erzielen wollen, dann muss dieser Bereich auch mit eingebunden werden, so dass das wirklich klappt.

Was ich Euch sagen will ist, ihr dürft Euch und Euren Körpern lieben und akzeptieren, genauso wie ihr seid und wenn ihr etwas verändern wollt, dann tut es, aber weil ihr selbst es möchtet und tut es mit Liebe und Respekt Euch selbst gegenüber und verurteilt Euch nicht, für das was ihr gerade seid.

DU bist toll! 

Ziel. Mindset. Erfolg. – Weil auch Du alles erreichen kannst!

Und wenn Du wissen willst, wie man lernt sein Mindset liebevoll auf seine Ziele einzurichten, dann kannst Du hier mehr Infos bekommen.